Die Finsternis nach Dennis Lehane

en collaboration avec Arte

The Drop-Bargeld, der zweite Film vom belgischen Regisseur Michaël R. Roskam (Bullhead), ist zunächst die Adaption der Kurzgeschichte „Animal Rescue“ von Dennis Lehane. Der Autor schrieb auch am Drehbuch mit und arbeitete erneut seine früheren Notizen durch. Daraus entstand der Roman The Drop, der Ende Oktober in Deutschland erschienen ist. Für alle, die es nicht wissen: Dennis Lehane ist der Autor von Mystic River, Gone Baby Gone oder Shutter Island... Im Laufe seiner vielen Krimis hat er über seine Lieblingsstadt Boston eine Monographie geschrieben – die Stadt der Pixies, der Red Sox und von Henry James. Dennis Lehanes Geschichten kreisen um ein gewalttätiges Amerika mit seinen Ausgestoßenen, Deklassierten und mutlosen Ganoven, die von den realen Kräfteverhältnissen überfordert sind.

< La sélection >

FERMER
  • Im Aufruhr jener Tage

    Dennis Lehane - Livre - List Taschenbuch - 2011
    Der große historische Roman von Dennis Lehane... Es geht hier nicht nur um das Schicksal zweier völlig entgegengesetzter junger Männer – einen irischen Bullen, der auch ein talentierter Boxer ist und einen afroamerikanischen Arbeiter mit einer Begabung für Baseball... Es ist auch das Porträt eines Amerikas, das nach dem ersten Weltkrieg von sozialen, politischen und ethnischen Unruhen erschüttert wird. Gleichzeitig entstehen Gewerkschaften und anarchistische Bewegungen, die von der Polizei mit modernen Mitteln infiltriert werden. Den krönenden Abschluss bildet der große Polizeistreik in Boston im September 1919.
  • Boardwalk Empire, TV Serie, 5 Staffeln

    HBO - Film - HBO - 2010 - 2014
    Die Prohibition in den USA inspirierte nicht nur Dennis Lehane zu seinem vorletzten Roman In der Nacht. Unvergessen ist Sergio Leones Kino-Epos Es war einmal in Amerika aus dem Jahr 1984. Und HBO ließ ab 2010 eine aufwendig produzierte Serie folgen, für die Martin Scorsese die Pilotfolge drehte und zusammen mit Mark Wahlberg auch produzierte. Die Handlung beginnt 1920 in Atlantic City, wo Nucky Thompson (Steve Buscemi), ein ebenso gerissener wie korrupter Lokalpolitiker, in den Schmuggel mit Alkohol einsteigt. In der episch angelegten Serie gibt es auch ein Wiedersehen mit den legendären Gangstern Al Capone, Lucky Luciano und Meyer Lansky. Völlig zu Recht wurde die elegante Hochglanzproduktion zu einer der populärsten TV-Serien der letzten Jahre. Ende Oktober 2014 lief die letzte Folge.
  • Gangs of Wasseypur

    Anurag Kashyap - Film - 2012
    Wenn Bollywood seine ganz eigene Version des Paten verfilmt… Wasseypur ist in Indien als Hauptstadt der Kohle bekannt. Zwischen den Kohleminen hat sich die Stadt zu einer Hochburg der Kriminalität entwickelt, in der sich zwei rivalisierende Familien seit Generationen in einer Vendetta bekriegen. Mit dem dramaturgischen Kunstgriff des Kampfes gegen den Terrorismus findet diese Fehde in der heutigen Zeit ihr Ende... Das zweiteilige, düstere Epos beweist auch, wie man anhand eines Gangsterfilms viel über die Kräfteverhältnisse und Gewalt innerhalb der Gesellschaft ausdrücken kann. In Deutschland ist das Werk nur auf DVD/Blu Ray erschienen.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Mafia et Cie
    Les ténèbres selon Dennis Lehane
  • The Drop - Bargeld

    Michaël R. Roskam - Film - 20th Century Fox - 2014
    Regisseur Michaël R. Roskam verlegt die Handlung von Boston nach Brooklyn. Bob (Tom Hardy) arbeitet dort in einer Bar, die der tschetschenischen Mafia auch als Ort für Geldwäsche dient. Die Bar gehörte einst seinem Cousin Marv (James Gandolfini in seiner letzten Rolle), der dort immer noch arbeitet. Besucht wird sie vor allem von Iren, die auf die Gesundheit ihres verschollenen Kumpels Richie Whelan trinken. Dann wird die Bar überfallen und Marv und Bob schulden der Mafia plötzlich viel Geld… Gleichzeitig kommt der Kleinkriminelle Eric wieder aus dem Knast frei, der angeblich einen ungeklärten Mord verübte, bei dem die Leiche fehlt. Das wiederum ruft einen ehrgeizigen Cop auf den Plan... Die Verfilmung von „The Drop“ steht ganz in der Tradition des « Film Noir » und ähnelt einer griechischen Tragödie. Dennis Lehane schrieb nach dem Drehbuch dann auch noch den Roman zum Film, der in Deutschland bei Goldmann erschienen ist. Dabei griff er auf Szenen zurück, die beim Schnitt nicht berücksichtigt wurden. „Ich dachte mir, so könne ein cooler Roman entstehen“, meint Lehane.
  • Beware the Solitary Drinker

    Cornelius Lehane - Livre - Read how you want - 2003
    Beim New Yorker Cornelius Lehane (nicht verwandt mit Dennis) ist die Hauptfigur der Krimiserie – Brian McNulty – ein Barmann. Er arbeitet im « Oscar », einer Kneipe in der Upper East Side. Die Bar ist das Zentrum von diversen, schmutzigen Geschäften, Sexskandalen bis hin zu Morden. McNulty hat von seinem kommunistischen Vater ein linkes Bewusstsein geerbt. Er ist besessen von Ungerechtigkeit und Arbeiterrechten. Als guter Kneipensoziologe beobachtet er gerne die Betrunkenen: „Sie waren an der Theke festgeklebt und die Anzahl der Stunden, in der sie stumm ihr leeres Glas anschauten, spielte keine Rolle mehr. Frenetisch fingen sie an zu reden, klammerten sich an die Nacht und versuchten mit aller Kraft die Ankunft des kommenden Tages zu verdrängen.
  • Tokio

    Mo Hayder - Livre - Goldmann TB - 2006
    Grey, eine junge Engländerin aus gutem Hause kommt nach Tokio, um einen alten, verschollenen Film wiederzufinden, der Aufnahmen der Massaker der japanischen Armee an der Zivilbevölkerung Nankings 1937 zeigen soll. Sie arbeitet in einer von Politikern und Männern der Yakuza bevölkerten Bar, die auch von einem seltsamen Greis im Rollstuhl besucht wird. Verstörend und voller Gewalt, beschreibt dieser hervorragende düstere Krimi den Rückfall in die Brutalität «Im Herzen der Stadt » ...
  • Jack Taylor fliegt raus: Kriminalroman

    Ken Bruen - Livre - Atrium - 2012
    Ken Bruen ist ein irischer Schriftsteller, der gerne übertreibt. So macht es ihm einen Mordsspaß, Bullen und Privatdetektive als inkompetente und mit schwerer Persönlichkeitsstörung darzustellen. Sein Meisterwerk bleibt seine Krimiserie um Jack Taylor... Von der irischen Polizei gefeuert wird er Privatdetektiv und empfängt seine Kunden in einem Pub. Dabei trinkt er und zitiert Kafka. Seine Ermittlungen dienen nur als Vorwand, um hinter die Kulissen seiner Geburtsstadt Galway zu schauen… Jack Taylor verlässt sich übrigens mehr auf « Wahrsagungen », als auf das Zusammentragen von Informationen. Er verkörpert den klassischen Antihelden. Als desillusioniertJack-Taylorer Poet meint er : „In Wirklichkeit vergeht nicht die Zeit. Wir sind es, die vergehen.»
  • Streng vertraulich

    Dennis Lehane - Livre - Ullstein TB - 2004
    Ein Senator bittet den Privatdetektiv Patrick Kenzie, der aus Bostons Arbeitermilieu stammt, wichtige Papiere wiederzufinden, die eine Angestellte gestohlen hat. Während Kenzie ermittelt,flammt in der Stadt ein Krieg zwischen verfeindeten Gangs auf. Lehane beweist hier bereits seinen ganz eigenen Sinn für ausgesuchte Formulierungen: „Der amerikanische Traum für einen Neger ist wie das Foto eines nackten Mädels in der Gefängniszelle.“ Es ist der erste und exzellente Roman aus der Serie der Ermittlungen von Patrick Kenzie und Angela Gennaro, deren Büro sich im Glockenturm einer Kirche im historischen Viertel von Dorchester befindet. Sie sind Kindheitsfreunde, die zu „Besten Liebhabern“ wurden. Die Entwicklung ihrer amourösen Beziehung ist eine Intrige in sich selbst.
  • The Town

    Ben Affleck - Film - Warner - 2010
    Ein abgebrühter Bankräuber verliebt sich bei einem Banküberfall in die Direktorin des Geldinstituts, die er nach einer Geiselnahme freilässt. Sie hat das Gesicht des Angreifers nicht gesehen und versucht das Trauma zu überwinden, während er sich langsam in ihr Leben schleicht...Es ist die Stadt Boston, ihr Getöse und ihre Gewalt, die diese Idylle im Herzen trägt. Ben Affleck fühlt sich offensichtlich zu Boston und Dennis Lehane hingezogen. Nach Gone Baby Gone adaptiert er nun erneut einen Roman des Autors: In der Nacht, der während der Prohibition teilweise in Boston spielt. 2016 kommt die Verfilmung in die Kinos.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Les ténèbres selon Dennis Lehane
  • Die Freunde von Eddie Coyle

    George Higgins - Livre - Antje Kunstmann - 2014
    Ein Porträt kleiner Ganoven aus Boston, die sich im Schatten der Mafia am Waffenschmuggel und kleinen, misslungenen Gaunereien versuchen. Dabei haben es vor allem die Dialoge in sich. Higgings (1939-1999) war Staatsanwalt und bekämpfte die Mafia, bevor er sich dann dem Schreiben widmete. Der Roman ist für Dennis Lehane nicht nur einer der repräsentativsten Vertreter des „düsteren“ Krimis, sondern vor allem „ein Roman über Boston par excellence, dem es gelingt, die Atmosphäre des urbanen Stammestums einzufangen, den Fatalismus und den Sinn für die Unverhältnismäßigkeit seiner Einwohner, die davon überzeugt sind, dass sich Gott gerne mal auf ihre Kosten lustig macht“. 1973 wurde das Buch von Peter Yates mit Robert Mitchum verfilmt.
  • Die Damen aus Boston

    James Ivory - Film - 1984
    1875 gelingt der engagierten Frauenrechtlerin Olive (Vanessa Redgrave) ein « guter Fang ». Sie kann die talentierte, junge Verena für die Sache der Frauen gewinnen, die mit ihren flammenden Reden die Massen begeistert. Leider verliebt sich Verena in einen Anwalt, der dem Feminismus feindlich gegenüber steht… James Ivory verfilmte den Roman von Henry James (1843-1916), der selber einmal bemerkte: « Man braucht eine gesunde Dosis Geschichte, um ein wenig Literatur zu produzieren. »
  • Ein gerader Rauch

    Denis Johnson - Livre - rororo TB - 2010
    Von der Hinrichtung eines Affen, über Kriegsverletzungen, die mit einem Breiumschlag aus Fliegeneiern behandelt werden, bis hin zu unwahrscheinlich klingenden Fluchtgeschichten schafft der Autor ein aufregendes Epos. Das mit dem « National Book Award » 2007 ausgezeichnete Werk führt von den Philippinen bis nach Vietnam und umspannt die Zeit zwischen 1963 und 1983. Wie in einem kollektiven Bildungsroman geht es um einen ehrgeizigen, jungen CIA Agenten, der ganz dem Image seines heldenhaften Onkels verhaftet bleibt und parallel dazu aufwühlende Zeugenaussagen verarbeiten muss. Vielleicht einer der besten, historischen Romane aus dem heutigen Amerika.
  • Die Liebe zur Stadt

    Jacques Le Goff - Livre - Campus - 1998
    Eine Erkundung vom Mittelalter bis zur Jahrtausendwende Für die Römer war die Stadt ein Ort für Bildung, Kultur, gute Sitten und Eleganz… Im Mittelalter gibt es dieses Verständnis für die Schönheit der Natur nicht mehr, wohl aber für die kunstsinnige Schönheit der Städte. Der Mittelalterhistoriker Le Goff bekräftigt in diesem langen Gespräch erneut seinen Wunsch, die großen Metropolen zu rehabilitieren. Dabei entschlüsselt er die moderne Stadt im Hinblick auf das, was sie einst im Mittelalter darstellte. Und so entsteht eine Hommage an den flanierenden Spaziergänger und an die kosmopolitische Vielfalt, denn die Stadt bleibt ein Synonym für Geselligkeit. Le Goff kommt zu folgender Schluss: „(ich wäre) beunruhigt über eine devitalisierte Stadt, die man in ein Museum verwandeln würde.
  • Brooklyn Noir

    Livre - Akashic Books - 2004
    Ein erfolgreicher Schriftsteller, der nun in Kalifornien lebt, gibt Autogramme in der Nähe des Hauses, indem einst seine Freundin lebte, die er vor Jahrzehnten feige verlassen hatte. Ein Mord in der hassidischen Gemeinde oder die berührende Hommage einer Tochter an ihren Vater, einen ehemaligen Brückenwächter sind weitere Geschichten in Brooklyn Noir. In dieser Kurzgeschichtensammlung geht es um Rache, Verbrechen, Leidenschaftsdramen aber auch urbane Chroniken, die von leichter Nostalgie getränkt sind. Oder wie Ellen Miller sagt: „Alle Kinder New Yorks sind im Schatten einer Brücke aufgewachsen.
  • Sticky Fingers

    The Rolling Stones - Disque - Polydor - 1971
    Lehane ist ein Rockfan. Zwischen seinen Zeilen, genau wie in den Filmen von Scorsese hört man immer Musik und sehr oft die Stones. Und sei es einfach nur „Street Fighting Man“, der immer irgendwie in einem Krimi auftaucht. Lehane hat übrigens von einem Song der Stones „Moonlight Mile“,für eines der Abenteuer von Kenzie und Gennaro sich einen Romantitel „geklaut: I am just living to be lying by your side/But I’m just about a moonlight mile on down the road “.

Im Aufruhr jener Tage
Dennis Lehane

Boardwalk Empire, TV Serie, 5 Staffeln
HBO

Gangs of Wasseypur
Anurag Kashyap

The Drop - Bargeld
Michaël R. Roskam

Beware the Solitary Drinker
Cornelius Lehane

Tokio
Mo Hayder

Jack Taylor fliegt raus: Kriminalroman
Ken Bruen

Streng vertraulich
Dennis Lehane

The Town
Ben Affleck

Die Freunde von Eddie Coyle
George Higgins

Die Damen aus Boston
James Ivory

Ein gerader Rauch
Denis Johnson

Die Liebe zur Stadt
Jacques Le Goff

Brooklyn Noir

Sticky Fingers
The Rolling Stones

Dans cette sélection

  • Dennis Lehane | Im Aufruhr jener Tage
  • HBO | Boardwalk Empire, TV Serie, 5 Staffeln
  • Anurag Kashyap | Gangs of Wasseypur
  • Michaël R. Roskam | The Drop – Bargeld
  • Cornelius Lehane | Beware the Solitary Drinker
  • Mo Hayder | Tokio
  • Ken Bruen | Jack Taylor fliegt raus: Kriminalroman
  • Dennis Lehane | Streng vertraulich
  • Ben Affleck | The Town
  • George Higgins | Die Freunde von Eddie Coyle
  • James Ivory | Die Damen aus Boston
  • Denis Johnson | Ein gerader Rauch
  • Jacques Le Goff | Die Liebe zur Stadt
  • | Brooklyn Noir
  • The Rolling Stones | Sticky Fingers

la playlist

Vous aimez ? partagez :-)