Record Store Day

en collaboration avec Arte

Am 16.April ist es wieder soweit. Dann findet der traditionelle RECORD STORE DAY der unabhängigen Plattenläden statt. In den USA gibt es diesen Tag seit 2007, in Frankreich als DISQUAIRE DAY seit 2011. Und so laden die Inhaber guter Plattenläden zu einem Tag der offenen Tür ein, bei dem auch Vinyl wieder gefeiert wird. Einige Labels pressen nur für diesen Tag einige „limited editions“ von 33ern oder 45ern, die dann logischerweise auch nur an diesem einen Record Day verkauft werden. Und so ist Vinyl noch lange nicht passé, wie wir auch anhand folgender Empfehlungen betonen.

< La sélection >

FERMER
  • Nuggets - Original Artyfacts from the First Psychede

    Audio - Rhino (Warner) - 1972
    Als 1972 dieses Doppelalbum mit dem schönen psychedelischen Cover erschien, waren die meisten der dort versammelten Bands unbekannt. Der Rockmusik-Kritiker Lenny Kaye und spätere Gitarrist von Patti Smith hatte für diese Kompilation die besten, aber manchmal obskuren Songs des amerikanischen Garage Rocks ausgewählt. Der weltweite Hype auf dieses Doppelalbum war so groß, dass viele Käufer dann auch anfingen, sich die Originalschallplatten der Bands wie Thirteen Floor Elevator oder Seeds zu besorgen. So begann auch das Sammeln von gewissen, raren Vinylplatten, das bis heute andauert...
  • American Graffiti Soundtrack

    Audio - MCA Records - 1973
    Der Soundtrack zum gleichnamigen halbautobiografischen Film von George Lucas um Jugendliche in den USA zu Beginn der 60er Jahre mit den damals noch jungen Harrison Ford, Richard Dreyfuss und Ron Howard in Hauptrollen sorgte 1973 für Furore. Über 41 Hits der Rock’n‘Roll-Ära von Chuck Berry, Fats Domino und Buddy Holly u.a. erschienen dann auch auf einer Doppel-LP, die Liebhaber von Rock, Blues und Rhythm’n’Blues gleichermaßen begeisterte. Es war der Beginn einer lang anhaltenden Rock’n‘Roll-Revival-Phase mit vielen Neuauflagen alter Hits.
  • Northern Soul

    Constantine-Elaine - Vidéo - 2014
    Zwei junge Teenager leben in den 70er Jahren in einem britischen Kaff und schwärmen von der Black-American-Soul-Musik zu der man Freitag- oder Samstagabend so gut tanzen kann. Sie träumen davon, einmal DJs zu werden und planen eine Reise nach Amerika. Dort wollen sie sich neue, unbekannte Schallplatten kaufen und sich so ihre Karriere ermöglichen. Aber ist ihre Freundschaft auch der anderen Seite des Musik-Ruhms mit Gewalt, Drogen und Eifersucht gewachsen?
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Disquaire Day
  • Bobby Gillespie presents Sunday Mornin’ Comin’ Down

    Gillespie-Bobby - Audio - Ace Records - 2015
    Bobby Gillespie, der Sänger von Primal Scream und frühere Drummer von Jesus & Mary Chain, verfügt über einen breit gefächerten Musikgeschmack. Auf dieser Zusammenstellung vereint er gleich drei Lieder der Beach Boys hintereinander, damit man in eine melancholische Stimmung versetzt wird, gefolgt von Songs der Byrds oder Jerry Lee Lewis und der eigenen Band Primal Scream. So ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  • Vinyl

    Vidéo - HBO - 2016
    Mick Jagger und Martin Scorsese haben zusammen die HBO-Serie VINYL produziert. Beim zweistündigen Piloten hat der Oscarpreisträger selber Regie geführt und packt dort alles mit hinein, was ihm filmisch heilig ist: Männerfreundschaften, New York, Gewalt und Mafia. Es geht in der Serie um den fiktiven Boss des Plattenlabels „American Century“ Richie Finestra, seine Dämonen, seinen Drogenkonsum und sein Händchen für gute Musik. Das ist nicht klischeefrei, aber liebevoll nostalgisch. Der Soundtrack ist großartig und hier und da nimmt Mick Jagger auch subtile Rache an Kollegen...
  • Bootleg - The Secret History of the Other Recording Industry

    Heylin-Clinton - 1996
    Bootlegs sind Schwarzpressungen von Live-Konzerten oder Alben, die so nie erscheinen sollten. Sie verkaufen sich unter der Hand und schnappen den großen Plattenfirmen und ihren Stars oft einen Batzen Geld weg. Das betraf nicht nur die Stones oder Bob Dylan. In diesem Buch wird der Geschichte der berühmtesten Bootlegs und ihrer Entstehung auf den Grund gegangen. Lenny Kaye, der ehemalige Gitarrist und Komponist der Patti Smith Group, sagte einmal: „Ich glaube, Bootlegs halten das Feuer der Musik lebendig. Diese Aufnahmen entstehen unabhängig davon, wie die Musikindustrie den Künstler sieht, aber auch unabhängig davon, wie sich der Künstler selbst sieht.
  • Das Comeback der Schallplatte

    2016
    Seit 2006 nimmt in Deutschland der Verkauf von Vinylplatten wieder zu. Verkaufte man vor 10 Jahren nur noch 300 000 LPs, so waren es im letzten Jahr schon wieder knapp über zwei Millionen. In den USA stieg der Verkauf allein 2015 um 30% auf über 12 Millionen Vinylplatten an. Und so sind Anfang des Jahres auch wieder große Firmen wie Sony in den Markt für Schallplattenspieler eingestiegen, und auch Osteuropa profitiert vom neuen Boom. Im tschechischen Litovel produzierte man einst die legendären Tesla Plattenspieler. Heute baut man für die Österreicher von Pro-Ject neue Kult-Plattenspieler. Im mecklenburgischen Rödel an der Müritz steht eines der größten Presswerke Europas. Die Technik ist über 30 Jahre alt, und man kommt bei der großen Nachfrage kaum noch nach...
  • Voir la vidéo

    High Fidelity

    Stephen Frears - Video - 2000
    Nick Hornbys Roman High Fidelity ist eigentlich sehr britisch. Der amerikanische Schauspieler John Cusack verlegte als Co-Autor, Co-Produzent, Hauptdarsteller und Music Supervisor die Story von High Fidelity von London in seine Heimatstadt Chicago. Der von ihm gespielte Single versucht, seine fünf Ex-Lieben aufzusuchen und seine Kumpel in seinem eigenen Plattenladen zu ertragen, die als Musikfreaks eher Kunden abschrecken und permanent über die besten Vinyls streiten. In diesem amüsanten Film über Männer Anfang 30 spielt neben den trockenen Dialogen der exzellente Soundtrack eine wichtige Rolle. Über 60 Songs kommen im Film vor, darunter sind Hits wie The River von Bruce Springsteen, Crocodile Rock von Elton John, aber auch unbekannte Stücke von Bands aus dem Umfeld der sehr vitalen Musikszene Chicagos.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Disquaire Day
    Disquaire Day
  • Vinyl

    Evans-Mike - 2016
    Die Magie der schwarzen Scheibe: Grooves, Design, Labels, Geschichte und Revival
    In einem Interview von 2012, kurz nach dem Tod von Steve Jobbs, behauptete Rock-Legende Neil Young – ein bekennender Hasser des Daten reduzierten MP3 Tonformats – dass Jobbs bei sich zu Hause lieber Vinylplatten auf seiner Stereo-Anlage gehört habe. Der ehemalige Musiker und langjährige Kritiker Mike Evans setzt in diesem Buch der Schallplatte auf Vinyl ein Denkmal und erinnert an Raritäten, Picture Discs und Limited Editions ebenso wie an Plattenspieler und Musikboxen, die „in“ waren und es wieder sind. Ein Muss für alle Fans der großen Scheiben...
  • 31 Songs

    Hornby-Nick - 2004
    Wie so viele wäre auch der Brite Nick Hornby zu gerne Rockmusiker geworden. Immerhin kann er gut schreiben, ist ein erfolgreicher Bestsellerautor und schreibt Drehbücher für Filme. Wie wichtig diese 31 Songs in seinem Leben waren, beschreibt er anschaulich und mit vielen persönlichen Anekdoten. So half ihm Thunder Road von Bruce Springsteen dabei, Absagen zu kompensieren. Hornby schafft es dabei immer, interessante Analysen der Songs zu liefern und denkt humorvoll darüber nach, welche Lieder man bei seiner Beerdigung spielen könnte.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Disquaire Day
  • The Singer

    Cathi Unsworth - 2008
    Im Norden Englands, der stark von der Wirtschaftskrise betroffen ist, gründen 1981 vier junge Männer um den Sänger Vincent Smith die Band Blood Simple. Sie sind laut, wild und sorgen gerne für Skandale. Als dann Vincent ein Verhältnis mit der Sängerin Sylvana von der Band Mood Violet beginnt, läuft alles schief. Sylvana nimmt sich sechs Monate später das Leben und Vincent verschwindet spurlos. Zwanzig Jahre später versucht ein Musikjournalist, Licht ins Dunkel dieser alten Tragödie zu bringen und tappt in eine Falle... Die britische Krimiautorin Cathi Unsworth ist eine ehemalige Musikkritikerin der Zeitschrift Sounds. In Deutschland wurde sie vor allem durch ihren vierten Roman Opfer bekannt. The Singer gibt es nur auf Englisch.

Nuggets - Original Artyfacts from the First Psychede

American Graffiti Soundtrack

Northern Soul
Constantine-Elaine

Bobby Gillespie presents Sunday Mornin’ Comin’ Down
Gillespie-Bobby

Vinyl

Bootleg - The Secret History of the Other Recording Industry
Heylin-Clinton

Das Comeback der Schallplatte

High Fidelity
Stephen Frears

Vinyl
Evans-Mike

31 Songs
Hornby-Nick

The Singer
Cathi Unsworth

Dans cette sélection

  • | Nuggets – Original Artyfacts from the First Psychede
  • | American Graffiti Soundtrack
  • Constantine-Elaine | Northern Soul
  • Gillespie-Bobby | Bobby Gillespie presents Sunday Mornin’ Comin’ Down
  • | Vinyl
  • Heylin-Clinton | Bootleg – The Secret History of the Other Recording Industry
  • | Das Comeback der Schallplatte
  • Stephen Frears | High Fidelity
  • Evans-Mike | Vinyl
  • Hornby-Nick | 31 Songs
  • Cathi Unsworth | The Singer

la playlist

Vous aimez ? partagez :-)