TRÄUME VON DEN STERNEN

en collaboration avec Arte

Am 12. November letzten Jahres holte die Science die Fiction ein und die Welt trat mit dem Epos des Landers Philae, der von der Raumsonde Rosetta nach einer zehn Jahre langen Reise im Weltraum ausgesetzt wurde, in eine neue Dimension ein. Der interstellare Raum, eine Art unüberwindbarer Horizont, nachdem er unendlich ist, hat seit Urzeiten schon unsere Träume und Fantasievorstellungen genährt, und die Wissenschaft flirtet weiterhin mit der Poesie, denn wir werden vielleicht im Funkeln eines Sterns erfahren, woher wir kommen…. Lasst uns deshalb kosmisch sein!

< La sélection >

FERMER
  • Wo ist das Weltall zuende ?

    Hubert Reeves - 2011
    Wenn der größte Astrophysiker der Welt uns die verrückte Geschichte des Kosmos – und unsere! – erzählt, wobei er uns in die Sterne begleitet, dann ist das Poesie pur. Von der Biegung des Weltraums über die Parallelwelten, die Keime der Galaxis, die Spiegeluniversen usw. bis zur Materie und der sogenannten „dunklen“ Energie ... Wo auch der Weltraum-Tourismus, Einstein oder die Sonnenfinsternis von 1919 behandelt wird. Mit einer einzigen und gesunden Obsession: „Entschieden und ohne schwach zu werden die Initiative ergreifen, die Realität zu verschönern“.
  • Voir la vidéo

    Interstellar

    Christopher Nollan - 2014
    Ein Gelehrtenteam sendet eine Gruppe von Forschern aus, um einen anderen Planeten zu suchen, auf welchem die Menschen angesiedelt werden, die nicht mehr auf der Erde leben können. Um dieses neue, gelobte Land zu finden, werden die Erforscher eine Time-Space-Wrap nutzen… Interstellar, das ist in gewissem Sinne 2001 Odyssee im Weltraum der 2000er-Jahre. Dieselbe unverständliche Geschichte, aber eine bestimmte Zukunftsvision, von der man sich sagt, vielleicht...
  • The Space Machine : A Scientific Romance

    Christopher Priest - 1976
    1893 unter der Herrschaft von Victoria, werden Edward, ein Handelsvertreter, und seine Kollegin, die schöne Amelia, mit einer Zeitmaschine auf Mars gesandt, weil man dort künstliche Kanäle beobachtet hatte und glaubt, dort Leben vorzufinden. Sie werden eine Verschwörung aufdecken, die mit der Invasion der Erde verbunden ist, indem sie die „dreibeinigen Monster“, diese Kriegsmaschinen von Mars entdecken. Eine schöne und originelle Ehrerbietung an Wells, der ebenfalls eine Figur des Romans ist.
  • Ich schraube, also bin ich

    Matthew B. Crawford - 2009
    Untertitel « Essay über den Sinn und Wert der Arbeit », dieses Buch hat Nichts mit der ultra-liberalen, reaktionären Bibel zu tun... Im Gegenteil, von einem ehemaligen Fachberater geschrieben, der alles hingeschmissen hat, um eine Motoradwerkstatt zu eröffnen, erzählt es von seiner Umorientierung und macht gleichzeitig Überlegungen über die positiven Wirkungen der Arbeit und der manuellen Reparatur von Gegenständen in einer Gesellschaft, wo alles zu schnell geht, wo alles wegwerfbar ist, und wo eine intellektuelle Wissenswirtschaft dominiert, die uns das Verantwortungsbewusstsein nimmt und uns verarmt. Dies ist ebenfalls eine heilsame Überlegung über den Mythos der Unfehlbarkeit des Roboters.
  • 2001: Odyssee im Weltraum

    Stanley Kubrick - 1968
    Trotz (aufgrund ?) einer etwas schwer verständlichen Metaphysik wurde der Film von Kubrick zu einem Klassiker. Als Visionär hat Kubrick den ersten Verrat eines Roboters, HAL, inszeniert der, um sein „Abschalten“ zu vermeiden, die Kontrolle über das Raumschiff Discovery One übernimmt. Heute, nachdem die Gebäudeautomation und die Robotik im Mittelpunkt zahlreicher Industrieprojekte stehen, sollte 2001 vielleicht in den Ingenieurschulen vorgeführt werden.
  • Reality Check

    Brad Wieners , David Pescovitz - 1996
    1996 haben zwei Redakteure von WIRED, die Referenz der Fachzeitschriften aller Geeks des Planeten, verschiedene Spezialisten nach einem Datum befragt, an welchem ein Gegenstand ihrer Forschungsarbeiten in Einsatz gelangen würde. Ein Professor des Ingenieurwesens für Mikrosysteme sah zum Beispiel voraus, dass sich die Roboter in 2044 selbst erzeugen würden. In noch näherer Zukunft sieht ein Ingenieur der NASA einen Mann auf Mars in 2020 vor. Kaum genug Zeit, um sein Anzugsmodell zu wählen...
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    RÊVES D’ÉTOILES
  • Arrive at Easterwine

    R.A. Lafferty - 1971
    The Autobiography of a Ktistec Machine. Dieser unglaubliche Roman ist die erste Autobiografie, die jemals von einer Maschine geschrieben wurde. ... Es handelt sich um eine denkende Maschine, geschaffen vom Institute for Impure Science, die alle Gewissen umfasst und der Menschheit vor allem die „Antwort“ bringt: „Ich lebe in kompletter Harmonie mit jedem Heldenhügel und jeder glänzenden Person der Welt. Ich bin ganz einfach verliebt in jeden Stein und Wolke und Kind und Mann und Frau und Tier und Fluss und Mikrobe und Liebesbiest.“ Das ist poetisch, ehrfürchtig und verrückt.
  • Roboter bauen mit Arduino

    2012
    Wenn die Roboter in einer nahen Zukunft im Zentrum unser Leben stehen müssen, ist es mehr als nur nützlich, sich über die Auswirkungen Fragen zu stellen, die diese Beengtheit auf unsere Leben haben wird, aber auch zu wissen, wie dies funktioniert! Und was ist instruktiver als zu lernen, sie zu bauen? Die Techniken unter Open Source (quelloffen) ermöglichen heute das Recycling eines alten CD ROM-Players in einen Staubsauber. Verlockend, nicht wahr?
  • Civilization : Beyond Earth

    Sid Meier - 2014
    Civilization ist ein strategisches Videospiel in welchem eine Zivilisation über lange Zeit zu entwickeln ist. Natürlich werden andere Zivilisationen versuchen, sie aufzuhalten, sie selbst von der Landkarte zu streichen. In dieser sechsten Staffel handelt es sich darum, den Weltraum zu besiedeln, auf Gegner zu stoßen die weit hartnäckiger sind als die Römischen Legionen. Aber es ist allgemein bekannt: Im Weltraum hört Sie niemand schreien!
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    RÊVES D’ÉTOILES
  • Ziggy Stardust

    David Bowie - Disque - 1972
    Bevor es zu einem Konzeptalbum wurde, handelte es sich in erster Linie um eine Art futuristisches und dekadentes Rock-Kabarett, das im Februar 1972 herauskam. Bowie verkörperte darin auf der Bühne eine androgyn geschminkte Figur, die aus dem hintersten Weltall gekommen war um der Menschheit zu verkünden, dass sie nur noch fünf Jahr zu leben haben wird. Enthusiast von Asimov und Bradbury, gleichzeitig Fan von 20012001 Odyssee im Weltraum und Uhrwerk Orange, von einer Rock Science-Fiction träumend, hatte Bowie vor „Eine Weltraumversion von West Side Story“ zu schaffen.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    RÊVES D’ÉTOILES
    Bowie (DE)
    David Bowie is
    David Bowie
  • Gravity

    Alfonso Cuaron - 2014
    Eine Routineaufgabe im Weltraum wendet sich zur Katastrophe. Ursprünglich handelte es sich nur darum, einige Schrauben eines Satelliten nachzuspannen… Die gesamte Macht von Gravity liegt in der Nähe die man empfindet, wenn man seine Mechaniker (natürlich Spezialisten) bei ihrer Arbeit sieht, die sich dann in geniale Bastler verwandeln um zu versuchen, wieder wohlbehalten zurückzukommen. Angesichts dieser seltsamen Banalität sagt man sich, dass die Zeit tatsächlich ein vollkommen relativer Begriff ist und dass morgen bereits heute ist.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Dans la lune
    Il y a quelqu'un ?
    RÊVES D’ÉTOILES

Wo ist das Weltall zuende ?
Hubert Reeves

Interstellar
Christopher Nollan

The Space Machine : A Scientific Romance
Christopher Priest

Ich schraube, also bin ich
Matthew B. Crawford

2001: Odyssee im Weltraum
Stanley Kubrick

Reality Check
Brad Wieners , David Pescovitz

Arrive at Easterwine
R.A. Lafferty

Roboter bauen mit Arduino

Civilization : Beyond Earth
Sid Meier

Ziggy Stardust
David Bowie

Gravity
Alfonso Cuaron

Dans cette sélection

  • Hubert Reeves | Wo ist das Weltall zuende ?
  • Christopher Nollan | Interstellar
  • Christopher Priest | The Space Machine : A Scientific Romance
  • Matthew B. Crawford | Ich schraube, also bin ich
  • Stanley Kubrick | 2001: Odyssee im Weltraum
  • Brad Wieners , David Pescovitz | Reality Check
  • R.A. Lafferty | Arrive at Easterwine
  • | Roboter bauen mit Arduino
  • Sid Meier | Civilization : Beyond Earth
  • David Bowie | Ziggy Stardust
  • Alfonso Cuaron | Gravity

la playlist

Vous aimez ? partagez :-)