Der 8. März Nur die Hälfte der Sonne scheint

en collaboration avec Arte

Wenn der 8. März zum „Internationalen Frauentag“ geworden ist, so sind dem viele (Arbeits-) Kämpfe zu Beginn des XX. Jahrhunderts sowie unzählige Demonstrationen für das Frauenwahlrecht, für bessere Arbeitsbedingungen und für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau vorangegangen. Die Einführung eines Frauentages wird bereits 1910 auf der Internationalen Konferenz der sozialistischen Frauen vorgeschlagen. 1917 nimmt dieser Tag dann Gestalt an mit einem Streik der Arbeiterinnen in Petrograd (so hieß Sankt Petersburg zwischen 1914 und 1924). International wird der Frauentag ab 1945 und vor allem in den Ländern des Ostblocks begangen. 1975 bekennt sich dann auch offiziell die UNO zum 8. März. Aber der Weg zur Gleichberechtigung ist noch lang...

< La sélection >

FERMER
  • Die Frau ist frei geboren

    Catel & Bocquet - 2012
    Die als uneheliches Kind geborene Marie Gouze, besser bekannt als Olympe de Gouges, war eine brillante Schriftstellerin und Autorin. Sie verfasste 1791 die „Deklaration der Frauen- und Bürgerinnenrechte“ und legte sich in einem Text mit dem humorlosen Robespierre an. Das kostete sie ihren Kopf. Im September 1793 wurde sie guillotiniert. Zwei Jahrhunderte später, nachdem sie derart in Ungnade gefallen und vielen weiteren Verleumdungen ausgesetzt war, gehört diese Feministin der ersten Stunde ins Panthéon, meinen die Franzosen in einer Internetumfrage. Und wenn der aktuelle französische Präsident schon eine „Résistante“ begnadigt, die sich gegen ihren Mann gewehrt hat, könnte er auch einmal in die Vergangenheit blicken...
  • Suffragette: Die Geschichte meines Lebens

    Pankhurst-Emmeline - 1914
    Bereits 1914 erschien die Autobiografie der Pionierin der Suffragetten-Bewegung. Sie forderte in Großbritannien das Wahlrecht für Frauen und gründete die Women's Social and Political Union (WSPU). Immer wieder wurde sie von der Polizei verfolgt und verunglimpft, obwohl sie meist mit friedlichen Mitteln gegen die Männer kämpfte. Im britischen Spielfilm Suffragette, der in Deutschland seit Februar in den Kinos zu sehen ist, wird Emmeline Pankhurst übrigens von der großartigen Meryl Streep verkörpert.
  • Der Feind in meinem Bett

    Ruben-Joseph - Vidéo - 1991
    Kurz vorher noch war die schöne Julia das Landei in Pretty Woman, die von einem modernen Prinzen gerettet wurde und die Männer weltweit betörte. Aber im Thriller Der Feind in meinem Bett ging es um Gewalt und Vergewaltigung in der Ehe. Diesmal spielt Julia Roberts Laura, deren „No“ vom eigenen Ehemann Martin (Patrick Bergin) einfach nicht ernst genommen wird. Nach außen erscheinen Martin und Julia wie ein perfektes Paar. Weil Martin jedoch ein gewalttätiger Psychopath ist, simuliert seine Ehefrau ihren Tod... Das echte Leben ist da manchmal noch brutaler.
  • Thelma und Louise

    Scott-Ridley - Vidéo - 1991
    Thelma und Louise ist natürlich viel mehr als der erste Film, in dem uns ein gewisser Brad Pitt als aalglatter Herzensbrecher auffiel. Sehr viel spektakulärer agierten Geena Davis und Susan Sarandon, die sich als taffe Gesetzlose gegen die Macho-Männerwelt wehren. Der Kultfilm aus dem Jahr 1991 sorgte damals für heftige Kontroversen. Männer wollten nicht so gerne Frauen sehen, die sich handfest wehren.
  • Wüstenblume

    Dirie-Waris - 2007
    Wie viel zu viele Mädchen in Afrika und Somalia wurde Waris Dirie im Alter von nur fünf Jahren beschnitten. Später gelang ihr als Model der Durchbruch zu einem der bekanntesten und bestbezahlten Gesichter der Laufstege. Über das Trauma der Genitalverstümmelung schrieb sie den viel beachteten Bestseller Wüstenblume. Heute ist sie UNO-Sonderbotschafterin und wehrt sich gegen eine grausame Praxis, die immer noch täglich 6000 Mädchen überall auf der Welt zugemutet wird.
  • King Kong Theorie

    Virginie Despentes - 2007
    Handelt es sich bei diesem Buch um ein neues feministisches Manifest? Oder ist es an der Zeit, sich nicht länger zu beklagen, sondern ein paar Schritte weiter zu gehen? Die Autorin von Fick mich sagt dazu: „Ich schreibe von den Hässlichen für die Hässlichen, den Frigiden, den Schlecht-Gefickten, den Ungefickten und allen, die vom großen (Fleisch-)Markt ausgeschlossen sind. Ich schreibe von der guten Tussi ebenso wie für die Männer, die keine Beschützer mehr sein wollen...“.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Michel Chemin
    Journée Internationale de la femme
  • Queen Of Rockabilly

    Jackson-Wanda - 1956-1961
    Wanda gilt als First Lady Of Rockabilly und brach damit mit der Tradition, dass Frauen für Musiker nur Musen oder Groupies sein können. Allein unter Machos musste Wanda Jackson auch einen steinigen Weg gehen. Sie war den Männern einfach nicht willkommen. Hartnäckig und unbeirrbar ebnete sie den Weg für spätere Sängerinnen wie Amy Winhouse oder Imelda May.
  • Billie Holiday

    Blackburn-Julia - 2008
    Es gibt nicht gerade wenig Bücher über Billie Holiday, aber sie haben den Nachteil, sich in der Form und im Inhalt zu gleichen. Julia Blackburn versucht in ihrem Werk etwas ganz Anderes. Sie porträtiert Billie Holiday anhand von 150 Tonbandinterviews, die lange als verschollen galten. Und so entsteht ein kleiner Schatz aus Erinnerungen und Anekdoten über die eindringlichste Diva des Blues.
  • Much Loved

    Ayouch-Nabil - Deutscher Kinostart 14.4.2016
    Regisseur Nabil Ayouch beschreibt in seinem in Cannes 2015 ausgezeichneten Film den Alltag von Prostituierten in den Nächten von Marrakech. Er filmt ihre Träume, ihre Nöte und thematisiert die Solidarität unter den Frauen ebenso wie die Doppelmoral der Männer und der Familien, die von der Prostitution leben. Denn offiziell wird Prostitution in dem nordafrikanischen Land nicht zugegeben. So ist der Film in Marokko verboten und Hauptdarstellerin Loubna Abidar wurde so heftig angegriffen, dass sie nun im Exil in Frankreich lebt.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Le 8 mars, la moitié du soleil brille
  • Enfer Fashion

    Benedetta Blancato - 2016
    Die ehemalige Agentin für Mannequins Benedetta Blancato spuckt in den Champagner und schaut hinter die Kulissen der „Fashion Weeks“. Die heutige Journalistin rechnet unbarmherzig mit der (Schein-) Welt der Mode ab, in der Menschen und Kleider nur eine Ware sind. In diesem Milieu herrscht die Omerta, und die Autorin gilt nur noch als Verräterin.
    Retrouvez cette oeuvre dans d'autres sélections
    Le 8 mars, la moitié du soleil brille
  • Voir la vidéo

    La Belle Saison-Eine Sommerliebe

    Catherine Corsini - Video - Deutscher Kinostart 5.Mai 2016
    Die Liebesbeziehung zwischen einer jungen Landwirtin (Izïa Higelin) und einer Lehrerin (Cécile de France) filmt Regisseurin Catherine Corsini als eine sinnliche und leidenschaftliche Sommerliebe zweier ungleicher Frauen in den 70er Jahren. So ist der Unterschied zwischen Paris und dem Land, den Intellektuellen und Bauern doch erheblich. Eine Liebe unter Frauen dann offen auszuleben erfordert viel Willenskraft, Mut und Widerstand. Alles Dinge, die nicht so leicht sind...

Die Frau ist frei geboren
Catel & Bocquet

Suffragette: Die Geschichte meines Lebens
Pankhurst-Emmeline

Der Feind in meinem Bett
Ruben-Joseph

Thelma und Louise
Scott-Ridley

Wüstenblume
Dirie-Waris

King Kong Theorie
Virginie Despentes

Queen Of Rockabilly
Jackson-Wanda

Billie Holiday
Blackburn-Julia

Much Loved
Ayouch-Nabil

Enfer Fashion
Benedetta Blancato

La Belle Saison-Eine Sommerliebe
Catherine Corsini

Dans cette sélection

  • Catel & Bocquet | Die Frau ist frei geboren
  • Pankhurst-Emmeline | Suffragette: Die Geschichte meines Lebens
  • Ruben-Joseph | Der Feind in meinem Bett
  • Scott-Ridley | Thelma und Louise
  • Dirie-Waris | Wüstenblume
  • Virginie Despentes | King Kong Theorie
  • Jackson-Wanda | Queen Of Rockabilly
  • Blackburn-Julia | Billie Holiday
  • Ayouch-Nabil | Much Loved
  • Benedetta Blancato | Enfer Fashion
  • Catherine Corsini | La Belle Saison-Eine Sommerliebe

la playlist

Vous aimez ? partagez :-)